Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Wettkampf im Hallenbad Sonnenrain

Am letzten Samstag, 24. Oktober, fand im Hallenbad Sonnenrain in Wittenbach ein Wettkampf der Futura-Abteilungen der Vereine SVSW (St. Gallen-Wittenbach), SC Herisau und SCFG (Flipper Gossau) statt.


Bei schönstem Herbstwetter trafen sich die Nachwuchshoffnungen des Schwimmsports, um sich mit Gleichaltrigen aus den anderen Vereinen zu messen. 17 Schwimmerinnen und 16 Schwimmer waren am Start, wovon der Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach rund die Hälfte aller Teilnehmenden stellte. Mit am Start waren dabei wenige auserwählte Nachwuchssportler*Innen aus der Kidsliga, um Wettkampfluft bei den Grösseren zu schnuppern. Sie werden schon bald in der Futura-Gruppe mittrainieren.

Gabriel Schneider, Cheftrainer des SVSW, hatte sich wohl von den Trainingsgruppenwettkämpfen der Kidsliga inspirieren lassen, welche sich unter der Leitung von Jana Kiefner mittlerweile erfolgreich etabliert haben. Beim SVSW ist Annalisa Perrone die Trainerin der Futura.


Dieser Anlass könnte der Startschuss einer sogenannten Futura League gewesen sein: Falls möglich, wird dieser Wettkampftyp in Zukunft auf mehr Vereine ausgeweitet, sodass auch überregionale Vereine mitmachen können.

Geschwommen wurde getrennt nach Jahrgang und Ge--
schlecht, in den verschiedenen Lagen und über die Distanzen 50, 100 oder 200 Meter. Über 4x50 Lagen und 4x50 Freistil traten die Vereine noch mit Staffeln gegeneinander an. Auch von der Lautstärke her waren diese Staffeln wie immer die Höhepunkte des Anlasses.

Insgesamt stand vor allem die Freude am Sport im Vordergrund. Aber bereits in dieser Alterskategorie merkt man, dass sowohl die Startenden wie auch Eltern und Trainer bei jedem Lauf eine neue persönliche Bestzeit erwarten. Das Trainingslager des SVSW in Tenero während der letzten Herbstferienwoche ist sicher einer der Gründe für die Leistungssteigerung bei vielen Athleten*innen.


Text und Bild: David Hensel

0 Kommentare zu “Wettkampf im Hallenbad Sonnenrain

Kommentar verfassen Antwort abbrechen