Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Vier Finalpätze für Schwimmclub Wittenbach

  • V.l.: Lea Schmutz, Nina Ammann, Fabio Toscan, Coach Gabriel Schneider, Marco Ramseyer, Tobias Müller, Marius Toscan, Florin Parfuss

An der Langbahn-Schweizer-Meisterschaft in Genf, toppte der 15-jährige Marius Toscan am dritten Tag seine Jahrgangsjahresbestzeit über 400m Lagen in 4:48.55, was den 16. Schlussrang bedeutete.

Sein älterer Bruder Fabio verzichtete infolge Asthmaproblemen auf das 1500-m-Freistil-Rennen und konzentrierte sich ganz auf die 200-m-Rückenstrecke. Er realisierte mit seiner Leistung eine neue Bestzeit in 2:17.18 und erkämpfte sich den 14. Rang. Zusätzlich erreichte er über 800m Freistil in 8:56.07 den 14. Rang.

Marco Ramseyer schwamm zum Abschluss der Meisterschaften über 200m Lagern ins Final und platzierte sich auf dem 16. Rang in 2:15.56. 

Das junge Team um Chef-Coach Gabriel Schneider zeigte insbesondere bei den langen Distanzen «1500m Freistil, 400m Lagen und in den technischen Disziplinen Delfin, Rücken» starke Leistungen.

Beste Platzierungen: Nina Ammann, 18. Rang, 100m Rücken, 1:08.27, sie verfehlte den Final um 37 Hundertstel; Lea Schmutz, 17. Rang, 200m Rücken, 2:28.26, sie verfehlte den Final um winzige 12 Hundertstel; Marco Ramseyer, 18. Rang, 400m Lagen, 4:52.14; Marius Toscan, 21. Rang, 200m
Delfin, 2:14.77

Die beiden Meisterschaftsnewcomer zeigten ein beherztes Rennen über die 1500m Freistil: Tobias Müller, 18. Rang, 1500m Freistil, 17:24.54; Florin Parfuss, 21. Rang, 1500m Freistil, 17:38.80

Staffel 4x200m Freistil 9. Rang: 8:35.34; Marco Ramseyer, 2:03.90, Fabio Toscan, 2:08.04, Tobias Müller, 2:09.70, Florin Parfuss, 2:13.61


Text und Bild: Armin Toscan

0 Kommentare zu “Vier Finalpätze für Schwimmclub Wittenbach

Kommentar verfassen Antwort abbrechen