Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Senioren-Ferien 2015

Am 8. Juni machten sich 19 Seniorinnen und Senioren auf den Weg ins Südtirol. Chauffiert wurden wir von Claudia Spirig. Nach einer gemütlichen Fahrt Richtung Rheintal und das Prättigau erreichten wir das erste Halteziel. Davos, wo es Kaffee und Gipfeli gab, und Zeit miteinander zu plaudern.
Schon ging´s weiter, den Pässen Flüela und Ofen zu durchs Münstertal. Im schönen Dörfchen Fuldera gab´s ein feines Mittagessen. Nun gings weiter Richtung Grenze ins Vinschgau, wo wir mit der Bahn bis nach Algund, unserem Reiseziel, fuhren, an den bstplantagen links und rechts vorbei, dazwischen fliesst die Etsch. In Algund bezogen wir im Hotel des Alpes unsere Zimmer.
Am Dienstag, 9. Juni, begaben wir uns unter Führung von Herrn Konrad ins Dolomitengebirge. Nach einem Zwischenhalt am wunderschönen Bergsee, namens Karersee, fuhren wir weiter, die insgesamt vier Pässe zu erklimmen. Claudia hatte ihren Bus ruhig und sicher über die zum Teil sehr engen Kurven gelenkt und bekam viel Applaus und Lob von allen. Es war ein gewaltiges Erlebnis, an diesen schroffen Felswänden und Abhängen vorbeizufahren. Herr Konrad, der Reiseführer,
erzählte uns auch vieles von früher über die Kämpfe um das Südtirol. Auf dem ganzen Weg konnte man die herrliche Flora bestaunen, auch Murmeltiere wurden gesehen. Müde aber sehr beeindruckt kamen wir im Hotel an.
Am Mittwoch wurden wir von einer Stadtführerin in Bozen erwartet, die vieles über die Stadt und ihre Bauten berichtete. Es gab vieles zu bestaunen, die schönen Lauben und den Dom am Waltherplatz. Bei sonnigem Wetter suchten sich alle dann einen Schattenplatz, um etwas zu essen oder auszuruhen. Zum abgemachten Zeitpunkt haben sich alle wieder beim vereinbarten Platz eingefunden, um die Fahrt ins Hotel unter die Räder zu nehmen.
Donnerstag, 11. Juni, begaben wir uns in Begleitung von Herrn Konrad Richtung Meran – Bozen zum Städtchen Neumarkt, wo wir wieder interessante Sachen über das alte Marktstädtchen erfuhren. Nach kurzer Fahrt auf der Weinstrasse erreichten wir den Kalterersee, wo das Mittagessen eingenommen wurde.
Nach einem kurzen Abstecher nach Altenburg trafen wir in Kaltern ein mit etwas Zeit zum Verweilen. Auf dem Retourweg zum Hotel machten wir noch einen Abstecher zu einer Obstverwertungsgenossenschaft, da wurde uns der Weg des Apfels vom Bauern bis zum Kunden aufgezeigt.
Am letzten Tag heisst es Abschied nehmen vom schönen Südtirol. Einen kurzen Abstecher nach Meran nutzten einige zum Wochenmarkt, und einige zur Blumenschau auf Schloss Trautmansdorff. Zur abgemachten Zeit wurden alle wieder abgeholt und die Fahrt ging heimwärts über den Reschen und
Arlbergpass Richtung Voralberg, wo es in Braz ein feines Nachtessen gab. Singer Wally hat noch ein Lob-Gedicht für Claudia vorgetragen, das von allen mit grossem Applaus bedankt wurde. Anschliessend nahmen wir den letzten Abschnitt in Angriff. Claudia brachte alle wohlbehalten nach Wittenbach zurück. 

Im Namen aller Mitreisenden möchte ich mich herzlich bedanken, beim Vorstand für die gute Arbeit und Reisevorbereitung und natürlich bei Claudia Spirig, die uns so toll chauffierte. 

Text: Marthy Märkli

0 Kommentare zu “Senioren-Ferien 2015

Kommentar verfassen Antwort abbrechen