Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Mit der CVP auf Besuch in der Stiftsbibliothek

Am vergangenen Donnerstag leistete eine stattliche Anzahl von Mitgliedern der Einladung der CVP Wittenbach zu einem Besuch der Stiftsbibliothek Folge. Die winterliche Altstadt, der Klosterbezirk und dann der magische Raum der Stiftsbibliothek, einer der schönsten Barocksäle, bildeten allein schon den Rahmen für einen stimmungsvollen Abend. 

Die Führung durch den Wittenbacher Markus Zweifel beeindruckte die Teilnehmenden durch seine grosse Fachkundigkeit und sein Engagement. Die meisten der Anwesenden waren schon einmal  in der Stiftsbibliothek, ihr letzter Besuch aber schon recht lange her. Markus Zweifel gelang es rasch, Erinnerungen wieder wachzurufen, vor allem aber ganz neue Aspekte aufzuzeigen. Er ging nicht nur auf die berühmten Schätze der Stiftsbibliothek ein – Schepenese, die Mumie aus sechs Jahrhunderten v.Chr., die  mit dem Kloster selbst nichts zu tun hat, die Handschrift des Nibelungenliedes oder den Erd- und Himmelsglobus, dessen Original wohl in Zürich verbleiben musste, das jedoch durchaus nicht wertlose Duplikat, das die Zürcher  auf bundesrätliche Anweisung hin als Kompromiss zur Beilegung des „Kulturstreits“ spendieren mussten, die Eindrücklichkeit in keiner Weise  mehr beeinträchtigt. Er erklärte auch das Register-System der 30‘000 allein im Barockraum stehenden Schriften und die kultur- und religionsgeschichtliche Bedeutung der reichen Gemäldeausstattung des Raumes. 

Die Zuhörenden waren sichtlich fasziniert, und die Führung  endete mit dem besten Kompliment  für einen Referenten: Schade, dass es schon vorbei ist. 

Die Zeitlosigkeit des St. Galler Weltkulturerbes bildete einen gewissen Kontrast zur Ambivalenz des vorangegangenen Abstimmungs- und Wahlwochenendes. Wie es sich aber für eine Gruppe politisch Interessierter gehört, waren selbstverständlich die Wahl- und Abstimmungsergebnisse Thema der angeregten Unterhaltung beim anschliessenden  Umtrunk mit Imbiss im „Papagei“.  


Herzlichen Dank

Die CVP-Kandidaten aus den Gemeinden Wittenbach (Marlies Lorenz, Thomas Meister, Viviane Wüest-Steiger) und Muolen (Bernhard Keller) bedankten sich ganz herzlich für die Unterstützung bei den Kantonsratswahlen. Es ist sehr wichtig, dass auch in Zukunft konsensorientierte Politik in der Mitte gemacht wird, dafür setzen sich die Kandidaten in ihren aktuellen Funktionen weiter ein.

0 Kommentare zu “Mit der CVP auf Besuch in der Stiftsbibliothek

Kommentar verfassen Antwort abbrechen