Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Lebensbäume gepflanzt

Am vergangenen Dienstagabend nahmen 19 Jugendliche zusammen mit ihren Eltern, mit Marlies Lorenz als Vertreterin des Gemeinderates Wittenbach, Vertreter der Helvetia-Patria-Jeunesse-Stiftung und Vertreterinnen des Kodexvereins Stadt St. Gallen und Umgebung den Weg auf zur Pflanzung ihrer Lebensbäume. Die Lebensbäume durften im Wald der Politischen Gemeinde Wittenbach beim Eingang des Vita Parcours gesetzt werden. Bereits zum 

6. Mal konnten Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 als Anerkennung für ihren Verzicht auf Tabak- und andere Rauchwaren, andere Suchtmittel sowie auf alkoholische Getränke im Übermass ihren ganz persönlichen Baum pflanzen.

Karin Rutz, Vorstandsmitglied des Kodexvereins und Schulrätin des OZ Grünau gratulierte den Jugendlichen herzlich. Es war für die jungen Erwachsenen sicher nicht immer einfach, dem Druck während der letzten drei Jahre und vor allem im Übergang von der Schulzeit ins Erwerbsleben oder in weiterführende Schulen zu widerstehen. Als Krönung durften sie zusammen mit den Eltern den persönlichen Lebensbaum, eine Weisstanne, Douglasie, Bergahorn oder eine Winterlinde, im Wald pflanzen. Marlies Lorenz überbrachte die Grussworte des Gemeinderates. Die Helvetia-Patria-Jeunesse-Stiftung unterstützte die Baumpflanzung finanziell.

Die Turnschuhe oder Gummistiefel von Eltern und Jugendlichen wurden im feuchten Gelände arg in Mitleidenschaft gezogen, bis zum Schluss die Lebensbäume mit dem Kodex-Schild gekennzeichnet und ein Erinnerungsfoto geschossen werden konnte. Der Revierförster Benjamin Gautschi erklärte einiges über das Gelände, gab nützliche Tipps zur Pflanzung  und wird das Wachstum der Bäume kontrollieren.

Bei Pizza und Getränken wurde der Abschluss des Kodex-Programms für diese Jugendlichen anschliessend im Unterstand auf dem Zentrumsplatz gebührend gefeiert.


Text und Bild: Karin Rutz

0 Kommentare zu “Lebensbäume gepflanzt

Kommentar verfassen Antwort abbrechen