Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

HV und Nominations­versammlung

Die Ortspartei der SP führte ihre diesjährige Hauptversammlung später als in anderen Jahren durch. Es freuten sich alle, dass dadurch ein «reales» Treffen im Werkhof Wittenbach überhaupt möglich war. Dabei ging es zunächst um die üblichen Traktanden. Parteipräsidentin Ursula Surber berichtete über das zurückliegende Vereinsjahr «von HV zu HV» und die zahlreichen Aktivitäten der SP. So gab es verschiedene Einsätze im Vorfeld der eidgenössischen und kantonalen Wahlen. Weiter beteiligten wir uns an der Organisation einer Velorundfahrt mit dem Ziel, den Langsamverkehr in der Gemeinde zu verbessern, führten einen gut besuchten Anlass zu Energiefragen unter dem Titel «Unser Haus und der Klimawandel» durch, und wir kritisierten die Kehrtwende des Gemeinderates beim Ausbau des Alterszentrums Kappelhof und die Nichtveröffentlichung eines Gutachtens der Gemeinde zum Kappelhof.


Neben den üblichen Traktanden standen die Nominationen für die Gemeindewahlen auf dem Programm des Abends. Wir freuen uns, dass Silvia Schlegel erneut für den Gemeinderat Wittenbach und Patricia Sennhauser, Berg, erneut für den Schulrat des OZ Grünau kandidieren. 


Für das Schulparlament des OZ Grünau reichen wir eine Liste «SP-Parteilos» ein, und wir sind erfreut, dass wir dafür die folgenden Personen nominieren konnten: 

Irene Bernhardsgrütter, Heilpädagogin, Berg (bisher), Conny Lutz, Finanzplanerin mit eidg. Fachausweis, Wittenbach (bisher), Silvia Schlegel, Sachbearbeiterin Rechnungswesen, Familienfrau, Wittenbach, Cornel Kühne, Verkaufsleiter, Wittenbach, Simone Hoffmann, Familienfrau, Primarlehrerin, Muolen, Andreas Rüedi, Verkaufs-Support Logisitk Post, Wittenbach, Simone Schmid, Sportlehrerin, Wittenbach, Bernadette Zöllig, Schulverwalterin, Berg, Patrick Léchenne, Kundenbegleiter SOB, Corinne Solèr, Familienfrau und Sachbearbeiterin Personalwesen, Wittenbach und Elisabeth Baumann, Pflegefachfrau, Wittenbach.

Die SP kann damit eine Liste vorlegen, auf der alle drei Vertragsgemeinden des OZ vertreten sind. Zudem bürgen die Kandidierenden für ein breites Interesse an den Belangen des OZ, auch weil dort eigene Kinder zur Schule gingen, gehen oder gehen werden.


Text: SP WHM

0 Kommentare zu “HV und Nominations­versammlung

Kommentar verfassen Antwort abbrechen