Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Herren 1 – Galavorstellung des FCW

Die Vorgabe von Trainer Michi Mäder für dieses Spiel war Ballkontrolle und aus einer gesicherten Abwehr nach vorne agieren, dementsprechend begann das Heimteam konzentriert, so dass die Gäste aus Berg in den ersten Minuten kaum an den Ball kamen. In der 10. Spielminute waren es aber die Thurgauer, die mit ihrem ersten Angriff die Wittenbacher Abwehr erwischte und völlig entgegen dem Spielverlauf in der Anfangsphase zum 1: 0-Führungstreffer trafen. Die Grüntal-Elf liess sich aber trotz dieses Treffers nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter nach vorne. Nur 2 Minuten später eroberte sich Patrick Brülisauer den Ball an der Seitenlinie und bediente den mitgelaufenen Luca Brülisauer mit einem weiten Pass über die gesamte Gästeabwehr, dieser setzte das Leder mit einer herrlichen Direktabnahme in die weite Torecke zum 1:1-Ausgleich. In der 17. Spielminute verursachte die überforderte Gästeabwehr einen Eckball, der vom stark aufspielenden L. Brülisauer direkt in die hohe Torecke zum 2 :1-Führungstreffer verwandelt wurde. In der Folge kamen die Gastgeber immer wieder zu Chancen, es brachte aber nichts mehr Zählbares vor der Pause.


Wer nach dem Pausentee eine Reaktion der Gäste erwartete, wurde eines Besseren belehrt. Dass die Thurgauer nicht reagieren konnten, lag am immer noch konzentriert und stark aufspielenden Heimteam. 8 Minuten nach Wiederbeginn lancierte wiederum P. Brülisauer mit einem weiten Zuspiel Cassani, der den Ball aus 16 m gekonnt über den Gästekeeper chippte und die Führung zum 3 :1 weiter ausbaute. Weitere 3 Minuten später spielte P. Brülisauer den Ball in die Tiefe, der gegnerische Verteidiger wollte den Ball ins Tor ausrollen lassen. L. Brülisauer setzte nach, eroberte den Ball an der Grundlinie, narrte die ganze Verteidigung und erzielte mit seinem persönlich 3. Treffer die 4 :1-Führung. In der 77. Minute erkämpfte der stark aufspielende Flück, der auf der linken Angriffsseite immer wieder für Aufregung in der Gästeverteidigung sorgte. Er bediente den zuvor eingewechselten Bieli, dieser schob den Ball aus 14 m am Torhüter vorbei zum 5 :1-Endstand.


Auch in dieser Höhe ist der Sieg der Hausherren verdient, sah man doch eine in super Spiellaune auftretende Heimmannschaft.


FCW: Neuhaus; Hardegger, T. Angehrn, Cukic (15. Mele), Sabella; Rimle, M. Angehrn, Cassani, Flück (75. Eisenhut) L. Brülisauer (C), P. Brülisauer (72. Bieli)


Text: F. Cewe

0 Kommentare zu “Herren 1 – Galavorstellung des FCW

Kommentar verfassen Antwort abbrechen