Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

HC Rover Wittenbach News

SG Wittenbach / Arbon siegt nach Hitchcock Schlussphase

TSV Fortitudo Gossau 2 - SG Wittenbach/Arbon 28:29 (12:15)

Endlich gelang es der Spielgemeinschaft wieder einmal das Momentum, das Glück auf die eigene Seite zu zwingen.

Beginnen wir aber von vorne. Die SG Wittenbach / Arbon, als auch Fortitudo Gossau, starteten konzentriert in die Partie. So entstand ein lebendiges Spiel, wobei die SG leichte Vorteile für sich in Anspruch nehmen konnte. Vorteile, vor allem bei den Torchancen. Bereits zu Beginn oder gegen Ende der Partie, wurden zahlreiche hochkarätige Chancen vergeben. Man hätte nach der ersten Halbzeit also klar höher als mit drei Toren führen müssen (12:15). Entscheidende Faktoren aber für die Führung waren sicher die Treffsicherheit der beiden Aufbauer Egger und Gruber. Noch wichtiger war jedoch, dass Eigenmann vermehrt in die Tiefe ging und erwähnenswert auch, wie die Kreisanspiele auf Egloff oder Heeb entgegen der vergangenen Spiele ausserordentlich gut funktionierten.

So startete Durchgang Zwei: Zwischenzeitlich konnte man sich mit vier Toren absetzen und eigentlich schien die Spielgemeinschaft die Partie im Griff zu haben. Doch irgendwie lag es in der Luft, dass sich Gossau nicht aufgibt. Sie fingen an, offensiver zu verteidigen. Dies bereitete der Spielgemeinschaft Mühe, zu gering war an diesem Abend nämlich die Laufbereitschaft ohne Ball. Dennoch gelang es, auch dank viel Individualkönnen, die nötigen Lücken zu finden. Zwar etwas harzig manchmal, doch die Hauptsache war ja, dass durch diese Aktionen Tore entstanden.

Gossau gab jedoch weiter nicht auf und so stand es auf einmal 24:24. Trainer Radojicic brachte nun wieder den schnellen und agilen Spielgestalter Simon. Nun übernahm dieser in der Spielgestaltung das Zepter und im Torabschluss die Verantwortung. Als gerechter Lohn für ihn dann die entscheidenden Tore. Beim Stand von 28:28 traf er herrlich ins linke untere Eck zum Endstand von 28:29 Toren. Zuvor entstand ein regelrechtes Hitchcock Finale. Fast hätte das vorangegangene Tor von Simon nämlich nicht gezählt. Radojicic legte so unglücklich die Time Out Karte als Simon am Abschliessen war, dass der Treffer fast nicht zählte. Das Schiedsrichtergespann, welches an diesem Abend kein einfaches Spiel leitete, entschied auf Tor für die Spielgemeinschaft.

So kam es, dass das Momentum für einmal auf Seiten der Spielgemeinschaft lag. Es ist der Mannschaft zu gönnen. In einer beherzt geführten Partie führte schlussendlich die Mannschaftsleistung zu einem letztendlich gerechten Sieg.

Weiter so! Hopp SG Wittenbach / Arbon!

Für die SG Wittenbach/Arbon spielten: Almeida, Gentina; Amacher , Egger S. (9), Egloff (5), Eigenmann (1), Gruber (5), Hädener (2), Kroha (2), Oezdemir, Simon (4), Tobler, Heeb (1), Stacher (1)


Das nächste Spiel der Spielgemeinschaft:

SG Wittenbach / Arbon – HC Romanshorn 2

20. Februar 2016 19:00 Uhr Sporthalle Arbon

Text und Bild: Mathis Kelemen

0 Kommentare zu “HC Rover Wittenbach News

Kommentar verfassen Antwort abbrechen