Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Gedanken zu "Gedanken am Morgen"

Am Mittwoch, 21. Oktober 2015 fand im evangelischen Kirchgemeindehaus wieder „Gedanken am Morgen“ statt. Als Referentin konnte Frau Monica Kunz gewonnen werden, die mit ihrer Firma „meglio gmbh“ in Frauenfeld Coaching und Mediation betreibt. Die Zuhörerinnen wurden mit einem lebendigen und hervorragenden Vortrag belohnt zum Thema: AUS WUENSCHEN ZIELE MACHEN.

Im Prinzip ging es um die richtige Lebensbalance, die bei vielen Menschen nicht mehr stimmt, wenn die 4 Bereiche Arbeit/Leistung, Sinn/Kultur, Körper/Gesundheit und Kontakt/Familie nicht mehr im richtigen Verhältnis zueinander stehen. Was nützt es, wenn z.B. die Arbeit einen auffrisst und keine Zeit mehr für Familie und Freunde bleibt.

Im 1. Teil ihrer Ausführungen empfahl Frau Kunz eine Ist-Analyse: Wo stehe ich jetzt? Bin ich mit meinem Leben zufrieden? Lebe ich oder werde ich gelebt? Was will ich im Leben noch erreichen? Bin ich einem meiner Ziele näher gekommen? Was bedaure ich rückblickend und was kann/muss ich ändern? Kann ich bei meinen diversen Rollen, die ich im Leben ausfülle, irgendwie etwas verändern oder reduzieren? Es lohnt sich, darüber nachzudenken und eventuell Prioritäten neu zu setzen.

Im 2. Teil ging es darum, Wünsche und Visionen zu konkretisieren. Dienen mir andere Personen als Vorbilder, kann das helfen. Auch auf meine Gefühle sollte ich hören. Ein Grundsatz lautet: Dinge Schritt für Schritt verändern und wichtige Sachen aufschreiben, das verschafft Klarheit und hilft bei Entscheidungen. Auch ist es gut, Dinge gemeinsam zu tun, z.B. Sport mit Freunden, und sich auch mal selbst für Gelungenes zu loben oder zu belohnen. Warum nicht wieder einmal Musik geniessen, ein gutes Buch lesen, auch in der Bibel, oder eine Auszeit nehmen? Ich muss etwas nicht nur wollen, sondern es auch tun.

Zeitlich sind die Ziele unterschiedlich: für einen Tag, für die nächste Woche, für die weitere Zukunft oder den Rest meines Lebens. Was will ich am Ende erreicht haben? Die grossen Lebensziele führen uns weiter, lassen uns Durststrecken aushalten und geben uns Motivation. Zum Schluss ein Wort von Hermann Hesse: „Man muss einen Traum finden, dann wird der Weg leicht.“


Text: Ingrid Köthe

0 Kommentare zu “Gedanken zu "Gedanken am Morgen"

Kommentar verfassen Antwort abbrechen