Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Freiwilligenanlass 2015

Die Aula im OZ Grünau füllte sich letzten Freitag. Die Gemeinde Wittenbach lud zum alljährlichen Freiwilligenanlass ein. Zu den Geladenen gehörten ehrenamtlich tätige Vorstandsmitglieder, TrainerInnen, LeiterInnen und HelferIn nen aus den zahlreichen Wittenbacher Vereinen.

Gemeinderätin Marlies Lorenz begrüsste die Anwesenden mit treffenden Worten. So stellte Sie die Frage in den Raum, ob jemand, der Freiwilligenarbeit leistet nun ein guter Mensch sei oder ist er einfach noch nicht in der Realität angekommen. Nun, die Antworten auf diese Frage fallen sicher sehr unterschiedlich aus. Aber was auch immer die Motivation für den Einzelnen sein mag, mindert oder steigert in keiner Weise den unschätzbaren Wert der Freiwilligenarbeit. Hier zählen keine Ellbogen, sondern Herz. Lorenz zählte auf, wie das Leben in der Gemeinde wohl aussehen würde ohne all die Sportvereine, Kinderkrippen, Musikgesellschaft oder IG Schloss Dottenwil, um nur einige der vielen Vereine zu erwähnen. Eines wäre es mit Sicherheit – trist, einsam und langweilig. Freiwilligenarbeit ist das Rückgrat und der Kitt einer funktionierenden Gesellschaft. Sie ist das Netz, das alle verbindet – Jung und Alt.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Freiwilligenanlasses wurde dieses Jahr einer Person aus dem Wittenbacher Gemeindeleben eine Ehrung für das ehrenamtliche Engagement vergeben. Dieser spezielle Dank wurde Herrn Fredi Zwickl zuteil.

Die Laudatio von Gemeindepräsident Fredi Widmer schien kein Ende zu nehmen, diese war dank Fredi Zwickls unermüdlichem Engagement für Wittenbach aber einfach nicht kürzer zu halten. Viele im Saal waren doch sichtlich erstaunt über die Anzahl der verschiedenen Projekte, an denen Zwickl mitgestaltete oder gar federführend war. So war Zwickl 12 Jahre als Kirchenverwaltungspräsident der Katholischen Kirchgemeinde Wittenbach tätig. Dort hat er vieles bewirkt. 1980 organisierte er die 300-Jahr-Feier der Kirche St. Ulrich mit Ausstellung und Festivität in der Aula. Auch leitete er die Baukommission für den Umbau des Ulrichheimes.

Im September 1984 organisierte er den Ulrichmarkt. Auch war er massgeblich an der Ideenausarbeitung für den Begegnungsplatz St. Konrad beteiligt. Widmer betonte, dass Zwickl mit seinem Engagement im Wittenbacher Dorfmuseum, im Landwirtschaftsmuseum Ruggisberg, im Schloss Dottenwil und in der Kulturkommission Wittenbach sehr vieles für Wittenbach geleistet hat. Immer nach der Maxime «Alles in der Gemeinschaft, im Dienste für die Gemeinschaft».

Ein Zeugnis seiner präzisen und qualitativ hoch stehenden Arbeit sind die beiden Landschaftsbilder, zu bestaunen beim Schloss Dottenwil.

Fredi Zwickl nimmt den ersten Preis für freiwilliges Engagement in aller Bescheidenheit entgegen. Er bedankt sich bei allen Mitschaffenden und ganz besonders bei seiner Frau Beatrice für ihre Mithilfe und Unterstützung. Er fügte an, dass es doch schön sei, dass die geleistete Arbeit gesehen wird und schloss mit den Worten «Jeder kann das».

Text und Bilder: Petra Fürer

0 Kommentare zu “Freiwilligenanlass 2015

Kommentar verfassen Antwort abbrechen