Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Eidgenössisches Schützenfest Wallis 2015

Am Samstag, dem 4. Juli trafen sich die Schützinnen und Schützen der Schützengesellschaft Wittenbach zu ihrer Reise an das Eidg.Schützenfest 2015 im Wallis.

Die Teilnehmer sind pünktlich um 06:45 Uhr am Treffpunkt auf dem Parkplatz bei der Bächi eingetroffen. Der grosse Eurobus, gesteuert von André Lanter, wartete bereits für die lange Fahrt ins Wallis.

Um 07:00 Uhr machte sich der Car mit der Schützengesellschaft mit Gepäck und den Waffen auf die Reise durchs Rheintal in Richtung Chur.

Den ersten R&P Halt (rauchen und pinkeln) gab es auf dem Rastplatz kurz vor Chur.

Danach fuhr unser Eurobus mit uns wieder weiter. Nach Chur ging es durch die schöne Rheinschlucht über Flims und Disentis zum Oberalppass und dann runter nach Andermatt.

Im Hotel Restaurant Badus in Andermatt konnten wir uns mit Kaffee und Gipfeli, kalter Schoggi oder einem kühlen Wein erholen. Nach der Pause, die auch unser Chauffeur benötigte, fuhr Andre Lanter weiter über den Furka. Vorbei an Alpwiesen und Alpenrosen das Tal hinunter ins Wallis. Im Festzentrum Raron angekommen gehen wir alle zur Waffenkontrolle. In den Festzelten ist keine angenehme Wärme, eher drückende Hitze. Der Schweiss läuft schon beim Warten am Körper herunter.

Hier im Festgelände hat es verschiedene Anbieter von Essen und Getränken bei denen wir unsere Verpflegung einnehmen können.

Später setzen wir uns wieder in den Car und fahren nach Fiesch in die Aletscharena. Hier in Fiesch besteigen wir die Bergbahn auf die Fiescheralp. Nur einer hatte oder wollte keinen Platz in der Gondel. Thomas Studer wollte den 3-stündigen Aufstieg mit seinem Beinen und den Zwei Nordic-Walking-Stöcken bewältigen. Er schaffte es unter 3 Stunden. Wir allen hatten nun nach dem Zimmerbezug genügend Zeit für uns selbst oder die Kameraden. Einige vergnügten sich im Restaurant oder einige gingen im Alpsee baden.

Am Abend geniessen wir ein gutes Essen im Hotel Eggishorn und lassen den Abend mit einem Glas Wein ausklingen. Für die Bettruhe war jeder selber verantwortlich.

Am nächsten Morgen nach einem reichhaltigen Frühstück fuhren wir mit der Bahn wieder runter zum Car. Im Festzentrum konnten wir unsere deponierten Waffen abholen und danach zu unserem Schiessstand Riedertal / Visp fahren.

An diesem heissen Sonntag ab 13:30 Uhr waren ein Teil der Scheiben für die SG-Wittenbach reserviert. Im Schiessstand hatten wir für diesen Wettkampf eine tadellose Infrastruktur zur Verfügung. Der Schiessbetrieb unserer Teilnehmer verlief diszipliniert und ruhig, jedoch mit vielen Schweissperlen. Der Wind meinte es nicht gerade gut mit allen und unserer Zielsetzung und Rangierung. Jeder Schütze absolvierte seine Stiche mehr oder weniger mit Bravour.

Dem erfahrenen Bruno Kellenberger konnten die Hitze und der Wind nichts anhaben, er qualifizierte sich für den Schützenkönigfinal vom Samstag 11.Juli.

Unsere Frauen fuhren mit André Lanter im Bus nach Leukerbad. Die Einen gehen ins Bad und andere noch höher den Berg hinauf.

Am späten Nachmittag werden unsere Frauen wieder abgeholt und an den Schiessstand gefahren

Am Abend besteigen wir wieder mit Gepäck und Waffe unseren Eurobus. Wir fahren wieder das Wallis hoch. Diesmal geht die Fahrt über den Grimselpass bis nach Meiringen im Berner Oberland.

Im Ristorante Pizzeria Rössli genossen wir ein Nachtessen mit Pasta, Salaten oder einer Pizza.

Während der anschliessenden Fahrt nach Wittenbach konnten die Einen sich entspannen und schlafen. Andere sangen einige Songs miteinander.

Wittenbach wir kommen! Um 01:15 Uhr erreichen wir wieder den Parkplatz vor dem Restaurant Bächi. Schnell wird das Gepäck ergriffen und nach 5 Minuten waren alle schon auf dem Weg ins eigene Bett.

Ein gutes Eidgenössisches Schützenfest mit einer sehr guten Organisation unserer Präsidentin Sandra Altherr und gutem Buschauffeur André Lanter geht zu ende

Text und Bilder: Walter Baldamus


0 Kommentare zu “Eidgenössisches Schützenfest Wallis 2015

Kommentar verfassen Antwort abbrechen