Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Damen 1. Liga – Doppelwochenende zum Saisonstart

Da S. Siebenmann Nachwuchs erwartet, S. Kalinovic arbeitshalber mit Volleyball pausiert und J. Metzler ein Auslandsemester macht, mussten wir uns im Frühling um Ersatz bemühen. Weit ging die Suche nicht, wurden wir doch gleich in unserem Damen 2 fündig und konnten J. Keller für die Mitteposition gewinnen. Einen weiteren Weg nimmt jeweils F. Küng auf sich, welche uns auf dem Aussenangriff verstärkt und dafür jeweils von Wattwil anreist. 


Nach dem Rücktritt von Trainer U. Burgstaller waren wir ebenfalls auf der Suche nach einem Ersatz, der mit M. Roduner das Trainerduo wieder vervollständigte. Dies erwies sich als sehr schwierig und wir organisierten uns mit Spielertrainerinnen. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und so wurde unsere Geduld im September mit der Zusage von S. Alghisi mehr als belohnt. Als Trainer A von Swiss Volley bringt er viel Fachwissen und Trainingskompetenz in unsere Mannschaft und ergänzt das Trainerduo optimal. 


Leider verletzte sich die Diagonalangreiferin N. Graf kurz vor Saisonstart und wird uns für unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen. Unser Kader ist momentan mit neun Spielerinnen sehr knapp, aber an den Vorbereitungsturnieren zeigten wir, dass wir flexibel sind und einen Ausfall kompensieren können.


Die Saison 17/18 begann letzten Samstag mit dem Derby gegen den VBC Andwil-Arnegg. Wie erwartet, gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen und drei der vier Sätze endeten mit dem kleinstmöglichen Punkteunterschied, leider mehrheitlich zu Gunsten der Gegnerinnen. So mussten wir die Halle als Verliererinnen verlassen, waren aber gewillt, den Sieg am Sonntag im Schweizer Cup nachzuholen.


Unsere Gäste in der 2. Runde des Cups waren die neu aufgestiegenen Frauen vom TSV Jona, welche nun auch in der Meisterschaft in unserer Gruppe sind. Das junge Team startete frech, aber auch sehr nervös mit vielen Eigenfehlern. Wir nutzten dies aus und gewannen die Sätze eins, drei und vier relativ klar. Nur im zweiten Durchgang spielten wir zu unkonzentriert und setzten den Gegner nur wenig unter Druck. 


Fazit aus den ersten beiden Spielen: F. Küng und J. Keller haben sich bereits sehr gut ins Team integriert. Das Training der Kurzangriffe über die Mitte zeigt Früchte – hier zeigten D. Peter und Passeuse S. Bichler sehr sehenswerte Angriffspunkte. In der Verteidigung, der Schwäche der letzten Saison, hat das Team grosse Fortschritte gemacht. 


Text: Corinne Regli-Schaer, Bild: Andreas Hasler, AHA Photography

0 Kommentare zu “Damen 1. Liga – Doppelwochenende zum Saisonstart

Kommentar verfassen Antwort abbrechen