Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Wochenendrückschau

Dieses Wochenende fanden die ersten Matches des VBC Wittenbach in der heimischen Halle in Wittenbach statt und wir haben uns riesig gefreut, wieder bekannte Gesichter auf den Zuschauerbänken zu entdecken. Im ersten Meisterschaftsspiel  des Herren-Teams gegen Audax SSC 2 haben sie die Volleyballsaison eröffnet. Vom Spielfeldrand betrachtet, war das Spiel ausgeglichen und viele längere Ballwechsel wurden gespielt. Doch das eingespielte Wittenbacher Team hatte (fast) immer die Nase vorne und konnte direkt 3 Punkte holen. So geht das! Das Damen-1-Liga-Team wollte es nachmachen und das heimische Publikum begeistern. Sie starteten ohne grosse Probleme in das Spiel und gewannen sogleich den ersten Satz. Doch damit begannen die Probleme. Gefühlt hatten sie immer die Nase vorne, doch die Nervosität war zu gross und so konnten sie nicht an das vorherige Spiel anschliessen. Mit einer 1:3-Niederlage mussten sie die Halle verlassen. Doch an der Olma lag es nicht, da waren sich alle einig, bis auf Sarah, die holte sich noch ein paar Tipps von der Fasnachtsexpertin. Bouillon und so. Damit nicht genug, das Damen 1 hatte am Sonntag noch ein Cupspiel gegen VBC Rämi. Da diese sich im Trainingswochenende in Zuchwil (SO) befanden, durften auch die Wittenbacherinnen dorthin reisen – ja Solothurn liegt nicht in der Nähe. Trotzdem haben es sich einige nicht nehmen lassen, am Samstag Abend einen Umweg auf dem Weg nach Hause zu machen – das macht das Einspielen umso lustiger. Das Drama vom Tag zuvor sollte sich einfach nicht wiederholen. Meistens lagen die Wittenbacherinnen auch vorne, doch trotzdem gab es einige brenzlige Situationen in denen schon wieder die Angst vom Vortag aufkam. Glücklicherweise blieb es bei der Angst, nach gut 1 Stunde konnte mit einem 3:0-Sieg in der Tasche wieder die Strecke zurück bestritten werden, inklusive ein paar romantischer Lieder. Die Matchberichte zu den einzelnen Matches finden sie auf: www.vbcwittenbach.ch


Text: Janine Sutter; Bilder: Petra Böhni

0 Kommentare zu “Wochenendrückschau

Kommentar verfassen Antwort abbrechen