Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

V, wie verloren, wie verflixt, wie verknickt

Im letzten Spiel im 2018 mussten wir gegen den 3- Platzierten der Liga antreten. Das Vorrundenspiel hatten wir in fünf Sätzen knapp verloren. Nun wollten wir Revanche. 


Wir starteten unkonzentriert in den Match und waren mit den Gedanken noch nicht ganz im Spiel. Obwohl wir nicht konsequent spielten und viele Fehler im Aufbau machten, konnte sich Winterthur nicht absetzen. Doch dann eine Schrecksekunde: F. Küng knickte ohne Fremdverschulden nach einem Angriff ab und musste mit verletztem Fuss vom Feld. Wir hoffen, dass sie sich über den Jahreswechsel erholen kann und möglichst schnell wieder mit uns auf dem Feld steht.


Nach diesem Schock versuchten wir uns wieder auf das Spiel zu konzentrieren. J. Sutter zeigte noch zwei schöne Smashes, aber wir konnten den Satz nicht mehr drehen.


Im zweiten Satz spielten wir befreit auf, nun hatten wir absolut keinen Druck mehr. Wir kämpften um die Bälle und freuten uns über jeden gewonnenen Punkt. Mit dieser Teamleistung konnten wir den zweiten Durchgang mit 25:19 gewinnen.


Der dritte Satz war wieder eine klare Sache für Winterthur. Die Nummer 11 servierte 8x hintereinander und wir fanden keine Mittel den Lauf zu stoppen. Das Spiel zog an uns vorbei und wir konnten keine Akzente setzen. 25:17 für Winterthur. 


Das Ende war sehr bitter. Wir spielten wieder kämpferischer und waren den ganzen Satz einige Punkte voraus. 22:18 beim gegnerischen Timeout, dann zwei Satzbälle für uns. Ein unnötiger Fehler und zu viel Angst im Kopf hemmte unser Spiel. Typisch. Und so hatten wir mal wieder so einen Satz nicht gewonnen. Ja, «nicht gewonnen», nicht «verloren». 


Wir verabschieden uns mit dem letzten Platz in der Tabelle vom 2018. Immerhin, am Tabellenende ist alles sehr eng. Einen Barrageplatz zu erreichen ist definitiv noch möglich. Einen direkten Abstieg wollen wir unbedingt verhindern. 2019 wird unser Jahr – wir hoffen auch Ihres!


VC Smash Winterthur : VBC Wittenbach, 3:1 (25:17, 19:25, 25:17, 26:24)

Wittenbach: S. Bichler, D. Burgstaller, J. Keller, G. Krättli, J. Sutter, F. Küng, J. Metzler, D. Peter, C. Regli, N. Tschus; Coach: M. Roduner


Text: Sarah Bichler; Bild: Andreas Hasler

0 Kommentare zu “V, wie verloren, wie verflixt, wie verknickt

Kommentar verfassen Antwort abbrechen