Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Trainingscamp 2018 oder Vollerfolg 2.0

Bereits Ende des Trainingscamps 2017 stand fest, die Profi--Coaches der Handball-Akademie mussten wir unbedingt wieder engagieren. So kam es, dass die drei Herren aus dem grossen Kanton auch bei der Ausgabe Trainingscamp 2018 wieder mit von der Partie waren. In diesem Jahr sogar mit Klaus Feldmann, Initiator der Handball-Akademie und Sportwissenschafter mit Hochschulabschluss. 


Zusammen mit Matthias Kornes und Frank Denne sorgte er in Wittenbach für eine Woche geballte Handballkompetenz und Trainingseinheiten auf Topniveau. Einmal mehr profitierten nicht nur die Kids von den abwechslungsreichen und auf ihr jeweiliges Kindesalter angepassten Trainings, auch unsere Trainingsleiterinnen und Trainingsleiter konnten jede Menge aus den Einheiten mitnehmen. So stand am Sonntag vor dem Trainingscamp sogar ein Schulungstag für unsere Trainerinnen und Trainer auf dem Wochenplan.


Es erstaunte nicht, dass die HCRW-Betreuer auch während der Einheiten praktisch immer in der Halle waren und aufmerksam den Ausführungen der drei Profi-Trainer lauschten.


Während es bei den Jüngsten im Verein, der U9, vor allem um die spielerische Schulung der Handball-Basics ging, konnten die Grösseren (U11, U13 und U15) von der langjährigen Erfahrung der drei Trainer profitieren. In abwechslungsreich gestalteten Trainingseinheiten lernten die Kids den Spielraum zu öffnen, die Räume zu nutzen und erlernten so das Einmaleins der Spielverlagerung. Sehr viel wurde von den Trainern an die Köpfchen der Kids appelliert. Denn Handball, das wissen wir alle, ist so komplex wie das Spiel aussieht. Wer hier kopflos agierte und versuchte, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, der musste sich etwas von den Trainern anhören. Das jedoch, und das macht das Engagement der Handball-Akademie eben auch so wertvoll, immer mit einem Lächeln auf den Lippen. 

Nach langen und schweisstreibenden Trainings verstanden es die Trainer aber auch, die Kids immer wieder neu zu motivieren. Denn die Hallen waren heiss, die Luft dünn und die Einheiten anstrengend. So erstaunte es nicht, dass sich der / die eine oder andere am Ende des Tages über Muskelkater beklagte.


Das Trainingscamp endete am Freitag, 10. August 2018, mit vielen müden, aber zufriedenen Gesichtern. Auch dieses Jahr durfte sich der HCRW auf viele helfende Hände und treue Sponsoren verlassen. 


An dieser Stelle möchten wir ein besonderes Dankeschön an das Küchenteam aussprechen. Wiederum sorgten Marianne Müggler, Walter Egloff und Brigitte und Ignaz Grepper für das leibliche Wohl der Camp-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer. Das verdiente Sonderlob der Kinder haben sie sich reichlich verdient. Der Firma Sanitär Stirnimann-Klarer AG möchten wir für die schönen Camp Shirts Danke sagen und der Walo Bertschinger AG für die coolen Handbälle.


Und im Namen des ganzen Vereins möchte ich Meta Lichtensteiger und Daniela Kobler herzlich für die Organisation des genialen Trainingscamps Danke sagen. Wer selbst schon Anlässe organisiert hat weiss, mit wie viel Arbeitsstunden solche Einsätze verbunden sind. All das zugunsten unseres Nachwuchses. Hopp HCRW! 


Text und Bilder: Mathis Kelemen

0 Kommentare zu “Trainingscamp 2018 oder Vollerfolg 2.0

Kommentar verfassen Antwort abbrechen