Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Starke 2. Halbzeit

Bei wunderbarem Fussballwetter reiste der FCW nach Berg zum letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison. Für die Gastgeber ging es darum den Abstieg zu vermeiden. Nach der ersten Viertelstunde kamen die Bergler, nach einem nicht geahndeten Foul gegen Wittenbach, zur ersten richtigen Torchance und verwerteten diese sogleich zum 1:0. 

Führungstreffer. Es dauerte bis zur 27. Spielminute bis der FCW zur ersten Gelegenheit kam. Der von Guirao getretene Eckball fand
T. Angehrn, der per Kopfball aufs Gehäuse zielte aber seine Chance leider von einem Verteidiger auf der Linie vereitelt sah. Die Thurgauer wiederum kamen 10 Minuten später zu einem Freistoss, das Leder fand via Latte den Weg ins Toraus.


Nach dem Pausentee kamen die Gäste stärker aus der Kabine und konnten in der 53. Spielminute nach einem Doppelpass zwischen Guirao und Cassani den Ausgleich erzielen. Sichtlich geschockt hatten die Gastgeber Mühe, sich zu befreien, dadurch hatten 15 Minuten später die St. Galler die nächste Chance. Nach einer Ballstafette im Mittelfeld mit anschliessendem Doppelpass zwischen M. Angehrn und P. Brülisauer erwischte letzterer den Goalie eiskalt aus spitzem Winkel zum 1:2 Führungstreffer. Die Thurgauer mobilisierten ihre letzten Kräfte und kamen in der 70. Minute nach einem ungestümen Einsteigen des Wittenbacher Verteidigers zu einem Elfmeter. Germann ahnte zwar die richtige Ecke, konnte leider den Ausgleich nicht verhindern. Nach einem Eckball der Thurgauer in der 79. Minute landete der Ball bei Eisenhut, dieser wiederum passte das Leder Richtung P. Brülisauer, der überwand die gesamte Abwehr mit einem 60-Meter-Pass auf den gestarteten Guirao. Das junge Wittenbacher Talent überlistete den einheimischen Keeper in souveräner Manier zum 2:3-Führungstreffer. Nur eine Zeigerumdrehung später liess P. Brülisauer zwei Verteidiger mit einem kurzen Antritt stehen, seinen Schuss konnte Keeper nur nach vorne abwehren und der mitgelaufene Tuncbel traf direkt zum 2:4.


Für den krönenden Abschluss sorgte der beste Spieler des Tages, Flück setzte 30! Meter vor dem Tor zum Schuss an und hämmerte den Ball via Lattenunterkante ins Netz. Es gilt zu erwähnen, dass Trainer Michi Mäder drei A-Junioren das Vertrauen schenkte, von Anfang an zu spielen, dieses wurde von den jungen Talenten eindrücklich zurückgegeben. Sowohl Andrin Niederer der ein super Einstand zeigte in der Verteidigung, als auch die beiden Stürmer Nico Guirao und Deniz Tuncbel die beide ein Tor erzielten. 


Letzten Heimspiel am Sonntag, 10.6., 16.00 Uhr im Stadion Grüntal.


Text: F. Cewe

0 Kommentare zu “Starke 2. Halbzeit

Kommentar verfassen Antwort abbrechen