Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Konfirmanden-Camp 2019

Regentropfen prasseln nur kurz auf die Windschutzscheibe des Cars, der sich mit 32 Personen an Bord Richtung 

Norden gemächlich Holland nähert. Dies waren dann auch die letzten Tropfen – danach erleben 22 Konfirmanden mit ihren Leiterinnen und Leitern traumhaftes Segelwetter, wie man sich das nur wünschen kann. Stahlblauer Himmel mit meistens sattem Wind bei Stärke 4 bis 6. Kleiner Wermutstropfen war, dass ausgerechnet bei stärkstem Wind das Hauptsegel riss und uns in Enkhuizen zu einem Notstopp zwang. Der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Selten haben wir so viel gesungen, getanzt und gelacht an Bord, wenn es mal keine Wende gab. Raphael Schlegel und Fabian Nick sorgten dafür, dass die steifen Glieder wieder gewärmt wurden und verwandelten das Oberdeck zeitweise in eine Jugenddisco. Schon bald drang der Duft vom feinen Essen aus der Kombüse. Die Konfirmanden bereiteten unter fachkundiger Leitung von Steffi Müller und Stefan Schiesser das Abendessen zu. Nach dem Essen setzten wir uns thematisch mit dem Thema Gemeinschaft auseinander. Das Thema «Wahre Liebe – Ware Liebe» beschäftigte uns dann vor allem nach dem Besuch von Amsterdam. So schön die Grachten und Gässchen Amsterdams sind – so fremd wirken die Schaufenster im Rotlichtmilieu in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes. In der Ruhe und Beschaulichkeit des Beginenhofes mitten in der hektischen Stadt schliessen wir die Stadtbesichtigung ab. 


Im letzten Städtchen Urk lädt der Sandstrand die Jungs nicht nur ein, den Rückwärtssalto vorzuführen: Die Waghalsigen stürzen sich ins noch kühle Ijsselmeer und schwimmen um die Wette. 


Zufrieden über ein gelungenes Lager kehren wir am Samstag, 13. April zurück, dankbar über ein unfallfreies Lager! 


Text und Bilder: Ueli Bächtold

0 Kommentare zu “Konfirmanden-Camp 2019

Kommentar verfassen Antwort abbrechen