Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Kommunikation – Einbezug der Bevölkerung

Liebe Wittenbacherinnen, liebe Wittenbacher – Im Laufe des 1. Wahlgangs habe ich an insgesamt 16 Treffen mit vielen Leuten geredet. Den einen war wichtig, dass ihnen mal jemand zuhört. Die andern wollten über ein Thema diskutieren. Ein immer wiederkehrender Wunsch dabei war, dass die Bevölkerung besser informiert und vermehrt einbezogen wird sowie öfter mit Gemeinderat und Gemeindepräsident in direkten Kontakt treten kann. Die Welt von heute ist schneller, komplexer und unpersönlicher. Umso wichtiger gerade im Lokalen, in einer Gemeinde wie Wittenbach, ist der persönliche Kontakt sowie eine transparente und offene Kommunikation. Getreu meinem Motto „gestalten statt verwalten“ will ich in der Kommunikation mit der Bevölkerung neue Wege gehen. Warum nicht Quartiergespräche einführen? Warum nicht 2 – 3 Mal pro Jahr sogenannte Werkstatt-Veranstaltungen durchführen, wo die Gemeinde über Geplantes, über Ideen erzählt, um den Puls der Bevölkerung zu spüren? Warum nicht eine Plattform schaffen, wo Ideen und Meinungen aus der Bevölkerung direkt ins Gemeindehaus gelangen? Warum nicht ausführlich über Entscheide des Gemeinderates informieren mit all den Vor- und Nachteilen eines Entscheids? Warum nicht auch mal einen Fehler der Gemeinde offensiv kommunizieren? 


Liebe Wittenbacherinnenn und Wittenbacher, nutzen Sie weiterhin die Möglichkeit, um mit mir in Dialog zu treten. Ich freue mich über jeden persönlichen Austausch.


Text: Oliver Gröble; Bild: Susanne Nüesch

0 Kommentare zu “Kommunikation – Einbezug der Bevölkerung

Kommentar verfassen Antwort abbrechen