Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Heroes Day

Das letzte Saisonspiel der 1. Damenmannschaft nahm der Verein als Anlass, seine kleinen und grossen Helden an einem «Heroes Day» zu feiern. Rund um die beiden Meisterschaftsspiele der Herren 3. Liga und der Damen 1. Liga lockten verschiedene Highlights die Vereinsmitglieder, Freunde, Gäste und Sponsoren in die Grünau-Turnhallen. 


Gestartet wurde der Nachmittag mit einer freien Spielmöglichkeit, welche vor allem von den Volley Kids und den Volley Juniors genutzt wurde. Aber auch vereinzelte Volley Teens und Erwachsene der Aktivteams gesellten sich zu den Jüngsten und duellierten sich in gemischten Teams auf den Minivolleyballfeldern. Doch schon bald lockte das Herrenspiel des 3.-Liga-Teams gegen den Volley Amriswil alle Zuschauer in die Nebenhalle. Ausser einem Zwischentief im zweiten Satz zeigten die Wittenbacher klar, dass sie auch in dieser Saison zu den Besten ihrer Gruppe gehören und mit diesem 3:1-Sieg ihren Platz für die Aufstiegsspiele schon fast auf sicher haben.


Möglichst lange auf ihrem Platz zu bleiben, hiess es danach auch für 100 Plüschtiere. Für einen Fünfliber konnte man tippen, welches Plüschtier am längsten auf der Bank sitzen bleiben wird, während unsere Jüngsten mit Bällen auf sie zielten. In drei Runden wurden jeweils die Plätze 1.–3. mit einem Preis belohnt. Die Einnahmen werden für die Material- und Tenübeschaffung für die Kinder- und Jugendteams eingesetzt. Herzlichen Dank allen fleissigen Tippsammmlern und Tippern.


Gleichzeitig startete das letzte Damen 1.-Liga-Spiel der Saison. Mit dem TSV Jona durfte man den Tabellenleader in Wittenbach begrüssen. Da das Heimteam drei Tage zuvor den zweitplatzierten TV Lunkhofen in einem 5-Satz-Krimi geschlagen hatte, strotzten sie vor Selbstvertrauen und waren motiviert, auch hier voll auf Sieg zu spielen.


Mit einem gelungenen ersten Satz gingen sie 1:0 in Führung, bevor zwei Sätze lang überhaupt nichts mehr ging. Die Gäste setzten zu viel Druck auf und nahmen die Wittenbacher-Annahme völlig auseinander. Doch so wollten die Wittenbacherinnen die Saison definitiv nicht beenden. Noch einmal wollten sie der vollen Halle und den tollen Zuschauern zeigen, dass sie auch mit den besten 1.-Liga-Teams mitspielen können. Alle Energiereserven wurden angezapft. Das ganze Team gab noch einmal Vollgas und wurde mit toller Stimmung zum zweiten Satzgewinn getragen. 


Im Entscheidungssatz hatten die Youngsters aus Jona den längeren Atem und gewannen knapp mit 15:13. Müde, aber zufrieden durften die Spielerinnen und Coaches nachher mit ihren erschienenen Sponsoren auf die vergangene Saison anstossen. Schön, durften wir zum Abschluss unseren Sponsor-Helden persönlich danken! 


Text: Corinne Regli-Schaer; Bild: Andreas Hasler AHA Photography

0 Kommentare zu “Heroes Day

Kommentar verfassen Antwort abbrechen