Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Ein Tag als Gemeindepräsident

Norbert Näf; Kandidat Gemeindepräsident Wittenbach

Während den 10 Jahre als Gemeindepräsident in Heiden, tauchte ab und zu die Frage auf: Was tut eigentlich ein Gemeindepräsident den ganzen Tag? Um auch Ihnen darauf eine Antwort zu geben, schildere ich Ihnen einen Tag, wie er für einen Gemeindepräsidenten ablaufen könnte: Im Büro angekommen, informiert der Feuerwehrkommandant über die besonderen Umstände eines Einsatzes am Vorabend. Dann fragt ein junger Abteilungsleiter der Gemeindeverwaltung, ob die Gemeinde seine bevorstehende Weiterbildung unterstütze und wie ich den gewählten Lehrgang für ihn beurteile. In der Post ist ein Antrag an den Gemeinderat zur Unterstützung eines grösseren Anlasses eines Vereins, welcher auch Infrastruktur der Gemeinde benötigt. Ich beauftrage die Kanzleimitarbeiterin bei den zuständigen Stellen die Kapazitäten und Möglichkeiten zur Unterstützung des Vereins abzuklären. Es freut mich immer, wenn die Gemeinde etwas zu einem vielfältigen Vereinsleben beitragen kann. 

Der Kanton unterbreitet eine Vernehmlassung zu einer Gesetzesänderung. Ich studiere diese, um zu überblicken, was sich für die Gemeinde ändern würde und welche Haltung ich dem Gemeinderat vorschlagen soll. Um 11.00 Uhr ist eine Einspracheverhandlung für ein Baugesuch angesagt. Dabei geht es darum, die Bedürfnisse von Bauherrschaft und Einsprecher herauszufinden, um einen Kompromiss zu vermitteln. Am Nachmittag findet eine Sitzung mit den Gemeindepräsidien der Region statt, wo verschiedene Themen über Zusammenarbeitsformen unter den Gemeinden zur Sprache kommen. Es ist wichtig, dass sich die Gemeinden untereinander austauschen können und möglichst gut miteinander kooperieren. 

Am späten Nachmittag findet ein Gespräch mit zwei Jugendlichen statt, welche beim Vandalisieren erwischt wurden. Dabei wird ausgehandelt, was sie nebst dem Schadenersatz für die Allgemeinheit tun können, damit die Gemeinde auf eine Strafanzeige verzichten würde. Nach dem Abendessen findet schliesslich noch eine Kommissionssitzung statt, da die Kommissionsmitglieder tagsüber auch berufstätig sind und erst am Abend Zeit für die Sitzung haben. 

Das Spannende an der Arbeit als Gemeindepräsident ist, dass kein Tag wie der andere abläuft und vielfach der Tag im Rückblick ganz anders verlaufen ist, als man es am Morgen erwartet hatte. Dies soll auch so sein. Ich möchte auch als Gemeindepräsident für Wittenbach, für Einwohnerinnen und Einwohner, Unternehmen und Vereine eine Kultur der offenen Türe pflegen.


Text und Bild: Norbert Näf, Kandidat der Findungskommission für das Gemeindepräsidium

0 Kommentare zu “Ein Tag als Gemeindepräsident

Kommentar verfassen Antwort abbrechen