Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Die drei ???: Verlies und Schatz gefunden!

Am letzten Tag haben wir das Verlies mit der Schatzkiste Gottlob doch noch rechtzeitig gefunden. Das war nämlich lange unsicher. Am ersten Tag führte uns ein Parcours zur tiefsten Stelle der Seelsorgeeinheit «Alte Konstanzer-strasse» bei Muolen. 453m ü. M., aber leider kein Verlies. Gestärkt mit Spaghetti versuchten wir’s am höchsten Punkt, 327m höher, auf Peter und Paul, 780 m ü. M.; auch hier vergebens. Ob die Wissenschaft uns weiterhelfen kann? Ein Ausflug ins Technorama in Winterthur stand an. Leider aber ein schwerwiegender Zwischenfall: Tante Mathilda wurde gekidnappt und entführt. So hatten wir neben der Schatzsuche eine weitere schwierige Aufgabe gefasst. In einem Hinterhof in der Winterthurer Altstadt fanden wir Mathilda verletzt und gefesselt. Dumm nur, dass wir dafür unsern wertvollen Schlüssel in einem Gebüsch hinterlegen mussten. Aber die genialen drei ??? hatten weitergedacht. Hinterlegt wurde eine Schlüsselattrappe. So konnte die Suche weitergehen. In einem Geländespiel am dritten Tag konnten Puzzleteile für eine  Schatzkarte erspielt werden. Das half am Nachmittag bei der Suche nach dem Verlies. Dieses aber hatte es in sich. Geister, Monster, Hexen, Gespenster und viel grusliges Zeugs liess manchem Kind das Herz in die Hose plumpsen ... Aber alle meisterten diese Mutprobe mit Bravour! Und auf einem Wagen wurde der erbeutete Schatz ins St. Konrad transportiert.


Weitere Bilder auf facebook.com/sanktulrich.sanktkonrad

und Bildergalerie auf altkon.ch


Text und Bilder: Christian Leutenegger

0 Kommentare zu “Die drei ???: Verlies und Schatz gefunden!

Kommentar verfassen Antwort abbrechen