Maxsolution GmbH
Burggraben 24
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 76 36

Das «grösste Sextett weit und breit» im «Kappelhof»

Am Montag letzter Woche im gemütlichen Saal des «Kappelhofs» – 13 weiss behemdete Musizierende, mehrheitlich mit golden schimmernden Instrumenten, dazu eine Paukistin, ein Trommler – und ein erwartungsvolles Publikum, auf Stühlen, teils im Rollstuhl, einige Rollatoren und Stöcke in Griffweit.

Eine Tradition sei es, so die kurze, witzige Begrüssungsadresse von Heimleiters Ralf Kock, dass das «Sextett» der Musikgesellschaft Konkordia alljährlich im Kappelhof aufspiele. Wer da zuhören könne, dürfe sich glücklich schätzen – wären doch mehrere Bewohner gerne auch dabei, müssten aber wegen Bettlägrigkeit das Zimmer hüten. Nach ein paar dezent intonierten Märschen und Polkas wendet sich Markus Kaufmann, der rührige Obmann des Sextetts, an die Zuhörerschaft. Die Klein- und Gratulationsformation der Musikgesellschaft Konkordia gastiere hier jedes Jahr einmal, um Freude zu bereiten, besonders aber auch, um den vielen Gönnern und Passivmitgliedern unter den Anwesenden zu danken und hier wohnende frühere Aktiven zu grüssen. Der Anlass sei auch als Geburtstagsständchen für alle zu verstehen, die in diesem Jahr einen «Runden» feiern.


Anschliessend zaubert besinnliche Choralmusik andächtige Stille in den Saal, dann folgt der beschwingte Teil, «leichtere Kost» mit Wälzerli, Swing, Beat und bekannten Melodien.


Später befragt, zollt ein relativ «frischer» Bewohner des Kappelhofs nicht nur dem gekonnten Ständchen ein Lob, sondern dem Unterhaltungs- und Beschäftigungsprogramm des Kappelhofs überhaupt. Da gebe es Musik und Geselliges, aber auch wöchentlich Gymnastik, kreatives Gestalten und den Kurs «Wach im Kopf». So sei dafür gesorgt, dass Herz, Leib und Geist gleicherweise Nahrung finden. 


Text und Bild: Hans Silberschmidt     

0 Kommentare zu “Das «grösste Sextett weit und breit» im «Kappelhof»

Kommentar verfassen Antwort abbrechen